„Beim Endeler” - Restaurant Zimmer

Unseren Familienbetrieb „Beim Endeler“ bewirtschaften wir seit Juni 2014. Von der ersten Stunde an bis heute sind wir mit viel Herzblut bei der Sache. Hier wird nicht nur allgäuerisch mit regionalen Produkten frisch gekocht, sondern die Gäste werden vor allem mit viel Charme und Freude empfangen und umsorgt.

Restaurant

Zimmer

Ich, Simon, als jüngstes Familienmitglied und Koch möchte eine wichtige Tradition erzählen:

Unser Gasthof ist noch sehr jung, aber der Hausname „Beim Endeler“ entstand aus den Vornamen Andreas oder Endreß, welcher vermutlich zurück ins Jahr 1648 führt, begleitet mit dem Familiennamen. Über mehrere Generationen hinweg wurde in unserer Familie eine naturverbundene Landwirtschaft betrieben. Seit dem Jahr 1920 wurden im Bauernhaus mit dem Hausnamen „Beim Endeler“ ein oder zwei Zimmer für Besucher, Gäste oder für Heu- und Erntehelfer vermietet.

1972 bauten meine Großeltern mit meinem Vater zusammen ein Gästehaus mit Zimmern und Ferienwohnungen. Pünktlich zum Fußball WM-Finale 1974 kamen die ersten Urlaubsgäste in unser neues Haus. Im nächsten Jahrtausend reifte der Entschluss meiner Eltern, das alte Bauernhaus komplett abzureißen, neu zu bauen und touristisch zu nutzen, bevor im Jahr 2004 der Spatenstich folgte. Im Schulalter entdeckte ich die Leidenschaft zum Kochen. Für meine Oma, einer gelernten Köchin aus Tirol, galt der Spruch: „Koch gut in Tirol, dann fühlst du dich wohl“. Dieser Spruch weckte mein Interesse, Wildgerichte in allen Arten zu kreieren. Mein Motto lautet hierbei, jahresbedingt die Kraft der Natur auf die Teller zu bringen. Beim begabtesten Kräuterkoch des Allgäus begann ich meine Lehrzeit. Meinen Wunsch, nach der Lehrzeit einen eigenen Gasthof zu führen, ermöglichten mir voll und ganz meine Eltern. Heute bin ich sehr stolz, ein Teil dieser Entwicklung zu sein.